Tanz

Tanz ist immer mit Freude und Lust an der eigenen Bewegung, mit emotionalem Erleben und Ausdruck individueller Körpersprache verbunden. Er ist prädestiniert, dem starken motorischen Entfaltungsdrang und dem Äußerungsbedürfnis von Jung und Alt auf natürliche Art zu entsprechen. Tanz gehört damit neben Musik zu den ursprünglichsten Lebensäußerungen des Menschen. Er ist ein Stück Lebensqualität, verbunden mit Gemeinschaftserlebnissen und kann dazu beitragen, soziales Wohlbefinden zu schaffen.

 

Kreativer Kindertanz

Kinder bewegen sich gerne und können dabei ihre Kreativität entwickeln. Das Wecken von Fantasie und ein Gefühl für den eigenen Körper zu bekommen steht beim Kindertanz ab vier Jahren im Vordergrund. Durch rhythmische und musikalische Aufgaben und durch das spielerische Arbeiten wird das Kind in seiner Bewegung auf natürliche Weise gefördert. Zudem werden im Rahmen von Gruppen- und Partneraufgaben soziale Fertigkeiten entdeckt und weiterentwickelt. Die Grundbewegungsarten, wie gehen, laufen, hüpfen, springen werden kennengelernt und die eigene Wahrnehmung von Raumempfinden wird geschult. Kleine Tänze fördern Koordination, Merkfähigkeit und Konzentration der Kinder.

Donnerstags, 15.30-16.30 Uhr; für Kinder von 4-6 Jahren

 

Ballettvorschule

Die Ballettvorschule stellt eine Art Verbindung zwischen dem kreativen Kindertanz und dem Ballettunterricht dar. Die Kinder werden mit Hilfe von alltäglichen Vorstellungsbildern an den abstrakten klassischen Tanz herangeführt. Verstärkt wird an der Körperhaltung und dem Körperverständnis gearbeitet. Auch kleinere Übungen an der Stange fließen in den Unterricht mit ein. Im Vordergrund des Unterrichts steht eine ganzheitliche Förderung des Kindes. So werden nicht allein Körper und Geist der Schüler beansprucht; es wird auch auf einen seelischen Ausgleich geachtet.

Inhalte:

– Vertiefen der Grundbewegungsarten

– Förderung von Rhythmusgefühl und Musikalität

– Partner- und Gruppenaufgaben

– Elemente des klassischen Tanzes nach Waganowa

– Bodenübungen

– Orientierung im Raum

– Kleine Tänze zur Schulung des Stilempfindens

– Improvisation

Donnerstags, 16.45-17.45 Uhr; für Kinder von 7-9 Jahren

 

Modern-Dance

SchülerInnen ab 9 Jahren erlernen die Tanztechniken und das entsprechende Bewegungsrepertoire des Modern-Dance. Verschiedene Choreografien werden erarbeitet, die sich mit zunehmendem Alter inhaltlich und tanztechnisch anspruchsvoller gestalten. Auf den schöpferischen eigenen Bewegungsausdruck wird nach wie vor großen Wert gelegt und in Form von eigenen Gestaltungen und Improvisationen gefördert.

Dienstags 
16.45 – 17.45 Uhr; für Kinder von 7-10 Jahren
17.45- 18.45 Uhr; für Jugendliche ab 12 Jahren

 

Klassischer Tanz/Ballett nach Waganowa

Der Unterricht bietet SchülerInnen ab 9 Jahren die Möglichkeit, sich die Grundlagen des Klassischen Tanzes anzueignen und dabei Anmut und Grazie sowie Körperhaltung und tänzerische Koordination zu erlernen und zu vervollkommnen.
Der Unterricht enthält Exercice an der Stange, welche durch Zwischenschritte aufgelockert wird, Übungen im freien Raum / der Raummitte, Erlernen von Sprüngen und tänzerischen Schritten. Zusätzlich wird eine gute Dehnung und Kräftigung am Boden erarbeitet. Schwerpunkte sind vor allem Körperhaltung, Musikalität, Konzentrationsfähigkeit und Koordinationsschulung. Klassisches Stilempfinden lernen die Kinder beim Einstudieren von kleinen Etüden kennen.

Donnerstags, 18.00-19.00 Uhr; für Kinder ab 9 Jahren

 

Alle Kurse finden im Raum 104 im Pfälzer Hof, Hattersheimer Str. 1, (gegenüber s-Bhf.) statt.

Leitung: Miriam Völker

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen